Informationen für Angehörige

Wir alle tragen maßgeblich zur psychischen Gesundheit unserer Mitmenschen bei.

Wenn die psychische Gesundheit eines Familienmitgliedes, einer Freundin, bzw. eines Freundes, einer Bekannten bzw. eines Bekannten oder einer Arbeitskollegin bzw eines Arbeitskollegen nicht aufrechterhalten werden kann, stellt das für Angehörige meist eine große Belastung dar - eine Belastung, der leider oft nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt wird.
Angehörige nehmen eine wichtige Rolle ein, da sie für ein soziales Umfeld sorgen können, in dem psychische Gesundheit entstehen, gestärkt und wiederhergestellt werden kann. Natürlich ist die psychische Gesundheit von Angehörigen genauso wichtig wie die der Betroffenen. Es können nämlich aus Angehörigen von Menschen mit psychischen Erkrankungen Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen werden. Daher ist es wichtig, die Kräfte und Ressourcen von Angehörigen zu mobilisieren, sodass sie selbst ihre psychische Gesundheit erhalten und/oder stärken können.
Für diese Zwecke wurden speziell Angebote für Angehörige entwickelt, wie zum Beispiel gibt es Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen. Regionale und überregionale Angebote finden Sie hier