Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie (Schwerpunkt: Kognitionspsychologie)

Leitung: Prof. Dr. Rico Fischer



Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über das Fachgebiet, Ausbildungs- und Lehrangebot, zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten, sowie Informationen zu den MitarbeiterInnen des Lehrstuhls.
 
Das Ausbildungs- und Lehrangebot des Lehrstuhls beinhaltet die Allgemeine Psychologie sowie die Forschungsmethoden und Evaluationsmethodik.

Allgemeine Psychologie

Die Allgemeine Psychologie beschäftigt sich mit den grundlegenden Prozessen des menschlichen Erlebens und Verhaltens, die prinzipiell für alle Menschen in vergleichbarer Form gelten. Zu den Themenbereichen gehören: Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Bewusstsein, Handlung, Denken, Problemlösen, Gedächtnis und Sprache, sowie Motivation, Emotion und Lernen (siehe Allgemeine Psychologie II). Die Allgemeine Psychologie interessiert sich vor allem für die Funktionsweise dieser psychischen Grundfunktionen und bildet damit als Grundlagenwissenschaft das Fundament für andere psychologische Teildisziplinen und vieler Anwendungsbereiche.

Forschungsmethoden und Evaluation

Die Methodenlehre bietet die Grundvoraussetzung für das Verständnis der Psychologie als empirische Wissenschaft indem sie die methodischen Grundlagen zur Gestaltung, Durchführung und Auswertung empirischer Studien zur Verfügung stellt. Multivariate statistische Methoden und die Metaanalyse liefern darüber hinaus Techniken zur Untersuchung spezieller Fragestellungen. In der Evaluationsmethodik kommen die vielfältigen sozialwissenschaftlichen Methoden anwendungsorientiert zum Einsatz.

Wir unterrichten nicht einfach Methoden, sondern erforschen gleichzeitig die Wirkung unterschiedlicher Lehr-Lernformate. Uns interessieren Formate, die die Motivation zur Auseinandersetzung mit Statistik und Methoden sowie den Erwerb statistischer Konzepte fördern. Die Ergebnisse fließen dann in die Gestaltung unserer Lehrangebote ein.

Forschungsschwerpunkte

Cognitive Control, Multitasking, Conflict Processing, Embodied Cognition, Self-Regulation and Emotion, Stress and Control, Subjective and Objective Parameters in Action and Free Volition, Commitment und Handlungsregulation, Empirische Lehr-/Lernforschung, Blended Learning-Konzepte in der Methodenausbildung

Kontakt


Evelyn Reichel
Sekretariat

Raum: 202
Sprechzeiten:
Montag + Donnerstag,
9-12/14-16 Uhr
 

Tel.: +49 (0) 3834 420 3771
Fax: +49 (0) 3834 420 3763

reicheluni-greifswaldde

News

Die HexKoP findet 2022 am Institut für Psychologie der Universität Greifswald statt.
----------------------------------------------------------------

 

Aktuelle Publikationen

  • Kaur, Y., Weiss, S., Zhou, C., Fischer, R., & Hildebrandt, A. (2021). Exploring Neural Signal Complexity as a Potential Link between Creative Thinking, Intelligence, and Cognitive Control. Journal of Intelligence. DOI:10.3390/jintelligence9040059

  • Mahesan, D., Janczyk, M., & Fischer, R. (2021). Two types of between-task conflict trigger respective processing adjustments within one dual-task. Acta Psychologica, 221(3):103450. DOI:10.1016/j.actpsy.2021.103450

  • Röttger, E., Janczyk, M., Haider, H., & Fischer, R. (2021). No reduction of between-task interference in a dual-task with a repeating sequence of SOAs. Acta Psychologica, 221(1):103451. DOI:10.1016/j.actpsy.2021.103451

  • Cappucci, P., Correa, A., Fischer, R., Schubert, T., & Lupiáñez, J. (2021). Effects of acoustic warning signals in the control of visuospatial interference. Psicológica, 42, 27-52. DOI:10.2478/psicolj-2021-0002