Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie (Schwerpunkt: Kognitionspsychologie)

Leitung: Prof. Dr. Rico Fischer


Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über das Fachgebiet, Ausbildungs- und Lehrangebot, zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten, sowie Informationen zu den MitarbeiterInnen des Lehrstuhls.
 
Das Ausbildungs- und Lehrangebot des Lehrstuhls beinhaltet die Allgemeine Psychologie sowie die Forschungsmethoden und Evaluationsmethodik.

Allgemeine Psychologie

Die Allgemeine Psychologie beschäftigt sich mit den grundlegenden Prozessen des menschlichen Erlebens und Verhaltens, die prinzipiell für alle Menschen in vergleichbarer Form gelten. Zu den Themenbereichen gehören: Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Bewusstsein, Handlung, Denken, Problemlösen, Gedächtnis und Sprache, sowie Motivation, Emotion und Lernen (siehe Allgemeine Psychologie II). Die Allgemeine Psychologie interessiert sich vor allem für die Funktionsweise dieser psychischen Grundfunktionen und bildet damit als Grundlagenwissenschaft das Fundament für andere psychologische Teildisziplinen und vieler Anwendungsbereiche.

Forschungsmethoden und Evaluation

Die Methodenlehre bietet die Grundvoraussetzung für das Verständnis der Psychologie als empirische Wissenschaft indem sie die methodischen Grundlagen zur Gestaltung, Durchführung und Auswertung empirischer Studien zur Verfügung stellt. Multivariate statistische Methoden und die Metaanalyse liefern darüber hinaus Techniken zur Untersuchung spezieller Fragestellungen. In der Evaluationsmethodik kommen die vielfältigen sozialwissenschaftlichen Methoden anwendungsorientiert zum Einsatz.

Wir unterrichten nicht einfach Methoden, sondern erforschen gleichzeitig die Wirkung unterschiedlicher Lehr-Lernformate. Uns interessieren Formate, die die Motivation zur Auseinandersetzung mit Statistik und Methoden sowie den Erwerb statistischer Konzepte fördern. Die Ergebnisse fließen dann in die Gestaltung unserer Lehrangebote ein.

Forschungsschwerpunkte

Cognitive Control, Multitasking, Conflict Processing, Embodied Cognition, Self-Regulation and Emotion, Stress and Control, Subjective and Objective Parameters in Action and Free Volition, Commitment und Handlungsregulation, Empirische Lehr-/Lernforschung, Blended Learning-Konzepte in der Methodenausbildung

Kontakt


Evelyn Reichel
Sekretariat

Raum: 202
Sprechzeiten: Mo, 9-12+14-16 Uhr
                         Do, 9-12+14-16 Uhr

Tel.: +49 (0) 3834 420 3771
Fax: +49 (0) 3834 420 3763

reicheluni-greifswaldde

News

Auf der TeaP 2019 in London haben Devu Mahesan den 1. Preis und Dr. Julia Kozlik den 3. Preis im Posterwettbewerb erhalten.

Die Fachschaft Psychologie verleiht 2018 den 1. Platz in der Kategorie "Preis der Lehre Bachelor" an Prof. Dr. Rico Fischer.

Aktuelle Publikationen

  • Fischer, R.* & Liepelt, R.* (accepted). Embodied cognition in multitasking: Increased hand-specific task shielding when stimuli are presented near the hand. Psychological Research. *Both authors contributed equally
     
  • Berger, A., Fischer, R., & Dreisbach, G. (2019). It’s more than just conflict: The functional role of congruency in the sequential control adaptation. Acta Psychologica, 197, 64-72.
     
  • Surrey, C., Kretschmer-Trendowicz, A., Altgassen, M., & Fischer, R. (2019). Contextual recruitment of cognitive control in preadolescent children and young adults. Journal of Experimental Child Psychology, 183, 189-207. doi: 10.1016/j.jecp.2019.02.002
     
  • Hosang, T. J., Fischer, R., Pomp, J., & Liepelt, R. (2018). Dual-tasking in the near-hand space: Effects of stimulus-hand proximity on between-task shifts in the psychological refractory period paradigm. Frontiers in Psychology 9, 1942. doi: 10.3389/fpsyg.2018.01942
     
  • Fischer, R., Fröber, K., & Dreisbach, G. (2018). Shielding and relaxation in multitasking: Prospect of reward counteracts relaxation of task shielding in multitasking. Acta Psychologica, 191, 112-123. doi: 10.1016/j.actpsy.2018.09.002.