Dr. Julia Rodriguez Buritica

akademische Rätin

Raum: 406
Sprechzeit: nach Vereinbarung
Tel.: +49 (0)3834 420 3762

julia.rodriguezburiticauni-greifswaldde

Forschungsinteresse

Kindliches Lernen und Entscheiden ist stark von sozialen Informationen geprägt. Das Lernen von und mit anderen erlaubt einen schnellen Erwerb von neuem Verhalten, ohne dass dabei eigene Risiken eingegangen werden müssen. Soziale Informationen modulieren Lernen und Entscheidungsprozesse dabei langfristig und beeinflussen, wie gut sich Kinder an Gelerntes erinnern können (Gedächtnis). Das Verständnis von kindlichen Lern- und Entscheidungsprozessen und deren Einflussfaktoren ist zentral für die pädagogische Praxis. Die diesen Prozessen zu Grunde liegenden Mechanismen sind jedoch noch wenig erforscht. Hier setzt meine Forschung an. Ziel dieser ist es, entwicklungsbedingte Unterschiede in Lern- und Entscheidungsprozessen und deren Interaktion mit sozialen Informationen und Gedächtnisprozessen zu untersuchen. Dabei möchte ich diese Prozesse im nicht-angewandten sowie angewandten Kontext Schule verstehen. Dafür nutze ich einen multi-methodologischen Ansatz, der experimentalpsychologische Methoden, komputationale Modellierung, bildgebende sowie elektrophysiologische Maße vereint.

 

Eingeworbene Förderungen

2023: „Observational Learning in Children and Robots”, SCIoI Grant mit Marcel Brass, und Verena Hafner, Humboldt Universität zu Berlin (152.879,-€)

2023: Förderprogramm: “Anschubfinanzierung für Nachwuchswissenschaftler*innen” von der Universität Greifswald (8.836,80€)

 

Curriculum Vitae

Seit 2023 Akademische Rätin, Universität Greifswald
Seit 2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Greifswald
2017-2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin
2017 Dr. rer. nat. in Psychologie, Freie Universität Berlin
2016 DAAD Stipendiatin, Leiden University
2011-2015 Promotionsstipendiatin der Berlin School of Mind and Brain
2013-2014 Elternzeit
2011 Diplom in Psychologie (Note: sehr gut), Humboldt-Universität zu Berlin
2009 ERASMUS Studentin, University of Glasgow

 

Hier finden Sie auch meine Google Scholar und Research Gate Profile.

Mitarbeiter*Innen und betreute Personen

Maria Woitow, Doktorandin

Maria Woitow arbeitet als Doktorandin und beschäftigt sich mit dem Effekt von Erfahrungs- und Beobachtungslernen auf das Gedächtnis über die menschliche Entwicklung hinweg. Um die zugrundeliegenden Mechanismen besser zu verstehen, kombiniert Sie Verhaltensdaten und neuronale Daten (EEG) mit komputionaler Modellierung. Wenn Sie nicht Ihrer Dissertation arbeitet, macht Sie am liebsten lange Spaziergänge mit Ihrem Hund und probiert neue Sportarten aus.

Kristin Haberland, studentische Mitarbeiterin

Kristin Haberland arbeitet als studentische Mitarbeiterin und studiert im 6. Semester Grundschullehramt. In Ihrer Freizeit liebt sie es am Strand zu sein und macht gerne Yoga.

Henriette Bundt, studentische Hilfskraft

Henriette Bundt studiert Psychologie im zweiten Semester und beschäftigt sich als studentische Hilfskraft mit dem Effekt von Erfahrungs- und Beobachtungslernen auf Kinder. In ihrer Freizeit macht sie gerne Yoga oder spielt Querflöte.

Carolin Steinwarder, Abschlussarbeit

Carolin Steinwarder arbeitet zurzeit an ihrer Abschlussarbeit mit dem Fokus auf den Einfluss der Lehrer-Schüler Beziehung auf die Schülermotivation. Sie studieret im achten Semester Grundschullehramt. Wenn sie nicht an ihrer Abschlussarbeit arbeitet, macht sie gerne Ausflüge mit ihrem Hund.

Lea Uhlherr, Masterandin

Lea arbeitet an Ihrer Masterarbeit zum Thema soziales Lernen und mentale Gesundheit. Sie studiert Psychologie und ihre Freizeit verbringt sie in der Natur, in ihrem Garten und im Gym.