Dipl.-Psych. Stefanie Hahm

Lehrstuhl Gesundheit und Prävention
Stipendiatin

Robert-Blum-Str. 13 
17487 Greifswald
Raum: 026

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Tel.: +49 3834 420 3844
stefanie.hahmuni-greifswaldde

Forschungsgebiete

  • (Gesundheitsbezogene) Lebensqualität: Einflussfaktoren und neurostrukturelle Korrelate
  • Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Risikowahrnehmung und Verhalten im Kontext von Notsituationen und Katastrophen

 

Projektmitarbeit

  • Haltungen zu Menschen mit psychischer Krankheit in einer sich polarisierenden Gesellschaft. Gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung. 
    Projektleitung: Prof. Dr. Georg Schomerus, Prof. (em.) Dr. Matthias Angermeyer, Prof. Dr. Eva Baumann
  • Stigma - Persönliche Haltungen, drohende Selbststigmatisierung und Inanspruchnahme von Hilfe bei psychischen Krankheiten. Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Projektleitung: Prof. Dr. Georg Schomerus, Prof. Dr. Silke Schmidt
  • Snowball - Lower the impact of aggravating factors in crisis situations thanks to adaptative foresight and decision-support tools. Gefördert im 7. Forschungsrahmenprogramm (FRP) der Europäischen Kommission. Projektleitung: Prof. Dr. Silke Schmidt
  • iSAR+ - Online and Mobile Communications for Crisis Response and Search and Rescue. Gefördert im 7. Forschungsrahmenprogramm (FRP) der Europäischen Kommission. Projektleitung: Prof. Dr. Silke Schmidt
  • LUCAS II - Longitudinale Urbane Cohorten Alters-Studie (2. Förderphase 2011-2013, BMBF gefördert), Teilprojekt 4 "Prävention von Frality (Gebrechlichkeit) älterer Menschen mittels autobiographisch-narrativer Intervention (BIOGRAPHIE)", Projektleitung: Prof. Dr. Silke Schmidt

 

Vita

seit 01/18 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsmedizin Greifswald
seit 10/16 Bogislaw-Stipendium der Universität Greifswald (Promotion zum Thema: "Assoziation von gesundheitsbezogener Lebensqualität und Volumen der zerebralen grauen Substanz")
06/13 - 12/17 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Hilfskraft am Lehrstuhl Gesundheit und Prävention, Universität, Greifswald
2007-2013 Studium der Psychologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Diplomarbeit: „Risikowahrnehmung im Kontext von Notsituationen: Der Vergleich von Notfallbetroffenen und Feuerwehrpersonal und die Betrachtung nationaler Unterschiede“)