Dr. Alexander Lischke

Physiologische und Klinische Psychologie / Psychotherapie
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Raum: 112

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Tel.: +49 3834 420 3720

alexander.lischke(at)uni-greifswald(dot)de

Forschungsinteressen

  • Gesichtsverarbeitung (Erkennen und Erinnern von Gesichtern)
  • Soziale Interaktion (Vertrauen, Betrug, Angst, Aggression)
  • Soziale Kognition (Empathie, Perspektivenübernahme)
  • Persönlichkeitsstörungen (Cluster B)
  • Magnetresonanztomographie (fMRT, VBM, DTI)
  • Psychoneuroendokrinologie (Steroide, Neuropeptide)

Vita

Beruflicher Werdegang

seit 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Physiologische und Klinische Psychologie/Psychotherapie sowie am Institut für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie der Universität Greifswald
2009-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Allgemeinen Psychiatrie der Universität Heidelberg
2007-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Rostock
2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Greifswald
2003-2007 Studentische Hilfskraft am Institut für Psychologie (Lehrstuhl für Physiologische Psychologie und Klinische Psychologie / Psychotherapie, Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Forschungsmethodik) und an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Greifswald

Ausbildung

2010-2013 Promotion (Dr. phil.) an der Universität Heidelberg, Deutschland
seit 2007 Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten an der Universität Greifswald, Deutschland
2001-2007 Studium der Psychologie (Diplom) an der Universität Greifswald, Deutschland
2000 Abitur am Vincent-Lübeck Gymnasium Stade, Deutschland

Preise und Stipendien

2014 NachwuchsFörderPreis der Deutschen Schmerzgesellschaft
2014 Reisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie, Aachen, Deutschland
2012 Stipendium der European Science Foundation und der Federation of European Neuroscience Societies für die Konferenz „The Neurobiology of Emotion”, Stresa, Italien
2009 Posterpreis auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, Berlin, Deutschland
2009 Vortragspreis auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Nervenheilkunde des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Stralsund
2009 Stipendium der VW-Stiftung für die Autumnschool „Research in Forensic Populations“, Seeon
2008 Stipendium der Deutschen Gesellschaft für Psychophysiologie und ihre Anwendung für die Springschool „Funktionelle Magnetresonanztomographie in der psychologischen Forschung“, Gießen
2008 Posterpreis auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, Berlin

Berufspolitische Aktivität

seit 2017 Stellvertretender Sprecher der Jungwissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Fachgruppe Biologische Psychologie und Neuropsychologie
2013-2014 Sprecher der Jungwissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Psychophysiologie und ihre Anwendung
2012-2013 Stellvertretender Sprecher der Jungwissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Psychophysiologie und ihre Anwendung